Hochzeit

Liebes Brautpaar,

Sie haben sich dazu entschlossen, in der St. Martinskirche in Nienburg zu heiraten. Zu diesem Entschluss gratulieren wir Ihnen ganz herzlich!  

Auf dieser Seite haben wir Ihnen die wichtigsten praktischen Informationen zusammengestellt, die Sie beachten sollten, wenn Sie sich in unserer Kirche das Ja-Wort geben wollen.

 

Alle weiteren Fragen kann Ihnen Ihr Pastor bzw. Ihre Pastorin beantworten.

Wir wünschen Ihnen viel Freude  bei der Vorbereitung Ihres großen Tages und Gottes Segen für Ihre Ehe!

 

Allgemeines

Der Pastor bzw. die Pastorin wird mit Ihnen ein Gespräch vereinbaren, bei dem alles rund um die Hochzeit besprochen werden wird. Sie können sich aber schon jetzt Gedanken machen, z.B. über Ihren  Trauspruch aus der Bibel und über Lieder, die während Ihrer Trauung von der Hochzeitsgesellschaft gesungen werden sollen.

 

Altarschmuck

Zu einer Hochzeit soll der Altar festlich geschmückt sein. Da jeder Mensch seinen eigenen Geschmack hat, hat es sich bewährt, dass jedes Brautpaar seinen Altarschmuck selber auswählt und beim Floristen oder unserem Küster in Auftrag gibt. Nach Absprache mit dem Küster können auch Blumen aus dem eigenen Garten Verwendung finden. Sehr schön sind zwei Gestecke auf dem Altar. Aber auch darüber hinaus ist vieles möglich. Der Altarschmuck soll nach der Trauung für den nächsten Gottesdienst in der Kirche verbleiben. Wenn Sie zusätzlich Blumen an den Bänken befestigen wollen, bitten wir Sie, diese nicht zu kleben, sondern (mit einem Band oder Draht) über die Bänke zu hängen.

Unser Küster berät Sie auch hierzu gern.

Am besten rufen Sie Herrn Uwe Strohmeyer dazu an:
0152 236 44 816 oder über das Kirchenbüro: 91 63 10

 

Blumenstreuen

Um den Teppich zu schonen, ist das Blumenstreuen in der Kirche nur im Eingangsbereich erlaubt, also dort, wo kein Teppich liegt.

 

Fotografieren und Filmen

Natürlich ist es schön, wenn Sie nach Ihrem großen Tag auch noch einige Fotos oder sogar einen Film von Ihrer Trauung haben. Das dezente Fotografieren und Filmen ist darum während des Gottesdienstes erlaubt. Allerdings dürfen während der Gebete und beim Trausegen keine Aufnahmen gemacht werden. Bitte weisen Sie Ihren Fotografen darauf hin, dass er kein Blitzlichtgewitter veranstaltet. Gönnen Sie allen Beteiligten und vor allem sich selber die nötige Ruhe während Ihrer Trauung.

 

Kollekte

Bei Ihrer Trauung in der Kirche handelt es sich um einen Gottesdienst. Wie in jedem Gottesdienst denken wir auch bei einer Hochzeit an andere Menschen und sammeln eine Kollekte ein. Den Zweck der Kollekte, die aus dem kirchlichen Umfeld stammen sollte, bestimmen Sie in Absprache mit dem Pastor bzw. der Pastorin.

Besonders freuen wir uns darüber, wenn Ihre Kollekte in unserer Kirchengemeinde verbleibt. In St. Martin bieten sich dafür besonders die Kinder-, Konfirmanden- und Jugendarbeit oder auch das reichhaltige Kirchenmusik-Angebot (Kantorei, Kammerorchester, Gospelchor, Kinder– und Jugendchor, Posaunenchor) an.

 

Kosten

Wenn Sie als Braut oder als Bräutigam Mitglied der Kirchengemeinde St. Martin sind, dann ist Ihre Trauung kostenlos. Wenn Sie Mitglied einer anderen evangelischen Kirchengemeinde sind, berechnen wir Ihnen einen Beitrag für die Kosten der Kirchennutzung in Höhe von 300,00 Euro. Wenn weder Braut noch Bräutigam Mitglied der evangelischen Kirche sind, können Sie leider nicht in St. Martin heiraten.


Sitzplätze

In der St. Martins-Kirche gibt es ungefähr 300 Sitzplätze. Als Brautpaar sitzen Sie vor dem Altar. Da der Chorraum, also der Raum zwischen dem Altar und den Bänken im Kirchenschiff, sehr groß ist, empfehlen wir Ihnen, dass Sie mit Ihrer Familie und engsten Freunden oder sogar mit der ganzen Festgemeinde auf Stühlen im Chorraum Platz nehmen. Dort können bis zu 50 Personen sitzen.