Vermischtes

Unsere Gemeinde in Zeiten des Coronavirus

Info-Schreiben an die Gemeinde

Liebe Gemeindemitglieder,
liebe Leserinnen und Leser,

in diesen Tagen durchlebt niemand von uns noch irgendeine alltägliche Lebenssituation. In Zeiten des Coronavirus und der Pandemie stellen sich für jeden von uns viele Fragen. Entscheidungen müssen getroffen werden und manchmal erleben wir, dass diese schon überholt sind, wenn wir sie treffen. „Diese Pandemie bringt eine an die Machbarkeit gewohnte Gesellschaft an ihre Grenzen“, heißt es im Schreiben unseres Landesbischofs Ralf Meister an die Gemeinden.

Auch unser Kirchenvorstand ist gefordert und musste in den vergangenen Tagen einige Entscheidungen treffen und beschließen, diese möchte ich Ihnen mitteilen und erläutern:

• Gottesdienste einschließlich der Taufen (Ostern) und den Kindergottesdienst feiern wir nicht mehr bis einschließlich Sonntag, den 19.04.2020. Eine Verlängerung ist möglich.

• Die Kirche St. Martin und das Gemeindehaus mit ihren Versammlungsräumen sind ebenfalls bis einschließlich Sonntag, den 19.04.2020 geschlossen. Eine Verlängerung ist möglich.
Gleiches gilt natürlich auch für die beiden Kapellen auf unseren Friedhöfen. Des Weiteren sind alle Veranstaltungen, Ausstellungen, Konzerte, Gemeindegruppen usw. in den vorgenannten Räumen von dieser Schließung betroffen.

• Die drei Glocken von St. Martin werden an den Sonntagen bis einschließlich 19.04.2020 in der Zeit von 9.50 Uhr-10.00 Uhr läuten. Hierdurch sollen die Gläubigen zum Gebet aufgerufen werden.
Eine Glocke unserer Kirche wird in gewohnter Weise täglich um 8 Uhr, 12 Uhr und 18 Uhr läuten und alle Christen in gewohnter Weise zum Gebet einladen.
Am Samstagabend wird um 18 Uhr mit dem Läuten aller Glocken der Sonntag als ‚Feiertag‘ eingeläutet.
Dieses Hauptgeläut soll auch in den kommenden fünf Wochen an jedem Sonntag in der gewohnten Zeit von 9.50 Uhr bis 10 Uhr ertönen. Nur in diesen Wochen wird es nicht zum Gottesdienst einladen. Vielmehr wollen wir mit diesem Läuten alle Menschen, egal wo sie sich befinden, zum gemeinsamen Gebet aufrufen. Wir möchten in diesen schweren Tagen, die Gläubigen wissen lassen, dass sie dann nicht alleine, sondern gemeinsam im Gebet und in Gedanken miteinander verbunden sind.

• Die beiden Konfirmationsgottesdienste am Sonntag, dem 19.04.2020 sowie am Sonntag, dem 03.05.2020 einschließlich der Vorabendgottesdienste sind abgesagt.
Neue Termine wurden den betroffenen Familien mitgeteilt. Für die Konfirmandinnen und Konfirmanden wurden Absprachen gemeinsam mit der Kirchengemeinde St. Michael getroffen.

• Der Gottesdienst für die Jubiläumskonfirmationen am Sonntag, dem 07.06.2020 ist absagt. Im Kalenderjahr 2021 wird somit voraussichtlich eine gemeinsame Jubiläumskonfirmation gefeiert werden.

Die Theologen unseres Bischofsrates um Ralf Meister schließen ihr Schreiben mit dem Appell: "Wir bitten euch, seid füreinander da. Ruft die an, von denen ihr nichts hört. Bleibt als Geschwister verbunden. Seid freundlich miteinander, wenn die Nerven zwischendurch blank liegen." In diesem Sinn wünscht der Kirchenvorstand von St. Martin allen Mitmenschen alles Gute und weiterhin Gesundheit.


Ihr

Dr. Ralf Weghöft
Kirchenvorstandsvorsitzender