Vermischtes

Betroffenheit im Café der Begegnung

- Friedensgebet am Freitag, 23.12.2016 um 18 Uhr -

Am Tag nach dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt haben 15 deutsche, syrische und irakische Frauen und Männer im Café der Begegnung der Nienburger St. Martinsgemeinde ihr Entsetzen und ihre Trauer über das fürchterliche Geschehen zum Ausdruck gebracht. In einem stillen Gedenken verbanden sie sich mit den direkt betroffenen Menschen in Berlin. „Wir sind bestürzt und entsetzt über diese Gewalttat. Unsere Gedanken sind bei den Opfern, den Verletzten und ihren Familien. Wir verabscheuen Gewalt und Terror und wollen friedlich miteinander leben,“ heißt es in einer kurzen schriftlichen Stellungnahme. Im Friedensgebet am Freitag, 23.12.2016 um 18.00 Uhr in der St. Martinskirche soll es um dieses Miteinander in unserer Gesellschaft wie auch um einen gerechten Frieden in der Welt gehen. Hierzu lädt die Gemeinde herzlich ein.