Archiv

Große Besetzung am 16. Dezember


Ein Weihnachtsoratorium des 19. Jahrhunderts ist der Mittelpunkt des Konzertes der Musikensembles an St. Martin unter der Leitung von Kantor Christian Scheel.

Am 3. Advent, den 16.12. um 18.00 Uhr gestaltet die Nienburger Kantorei, der Chor der Ev. Singschule , sowie das Nienburger Kammerorchester das Konzert „Weihnacht der Romantik“. Das Hauptwerk ist das Oratorium „Stern von Bethlehem“ von Josef Gabriel Rheinberger. Zu Lebzeiten war er populär wie Johannes Brahms. Heute ist er vorwiegend mit seiner Kirchenmusik bekannt geblieben. Das Werk erzählt in Stationen die Weihnachtsgeschichte und spannt in 9 Nummern einen Bogen von Erwartung (Advent) zur Erfüllung. Im Zentrum steht eine lange Beschreibung des Sterns und der durch die Wüste ziehenden Weisen. Musikalisch überzeugt das Werk durch eingängige Einfälle, die geschickt kombiniert zu sinfonischen Klangballungen anwachsen können. Ein Orchester mit Streichern, Holz- und Blechbläsern gestaltet in bunten Klangfarben jede Szene. Zusätzlich treten Harfe und Orgel dazu.
Die Singschule singt „drei Lieder im Advent“ mit intimer Orchesterbegleitung. Als ideale Brücke fungiert dann die Weihnachtsouvertüre von Otto Nicolai. Hier trumpft die volle Orchesterbesetzung erstmals auf und am Ende fällt der Chor mit einem bekannten Weihnachtslied mit ein. Die Programmauswahl verspricht ein stimmungsvoll romantisches Weihnachtskonzert mit Werken des 19. Jahrhunderts. Solisten sind Annemarie Schlag, Sopran und Janno Scheller, Bariton. Die musikalische Leitung hat Christian Scheel.
Karten gibt es an der Theaterkasse im Stadtkontor (24,-/21,-/15,-). Schüler haben an der Abendkasse freien Eintritt.