Archiv

Am Karfreitag: J.S. Bach Kunst der Fuge

Musik am Karfreitag - 18.04.2014

Am Karfreitag, den 18. April erklingt 18.00 Uhr das großangelegte Werk die „Kunst der Fuge“. Das kontrapunktische Meisterwerk ist nicht nur etwas für Musiktheoretiker, sondern gerade für den Hörer eine Musik, die aus einer anderen Welt zu kommen scheint.


Von einem schlichten Thema ausgehend schreibt Bach 14 sehr verschiedene Fugen und vier zweistimmige Kanons. Die Kunst der Fuge kann sicher als die tiefste und ernsteste Musik Bachs bezeichnet werden und gestaltet damit wunderbar den Karfreitag. Sie wird in St. Martin in einer Aufteilung auf zwei Ensembles und die Jann-Orgel und in veränderter Reihenfolge zu hören sein. So entsteht größtmögliche Abwechslung und klangliche Vielfalt. Der Eintritt an der Abendkasse beträgt 10,-€.

  • Nienburger Streichquartett
  • ein Holzbläsertrio
  • Christian Scheel, Orgel