Archiv

Oratorium "Paulus" am Samstag, den 14. Dezember

Am Samstag, den 14.12. wird von der Nienburger Kantorei und der Kammer Sinfonie Bremen das Oratorium Paulus von Felix Mendelssohn-Bartholdy aufgeführt. Beginn: 19 Uhr.

Das Oratorium erzählt das Leben des Apostel Paulus und dessen Wandlung vom Christenverfolger Saulus zum Missionar Paulus. Wichtig ist die Szene, in der Gott Saulus auf der Straße erscheint und ihn erblinden lässt. Ananias macht ihn wieder sehend und Paulus wird Christ und lässt sich taufen. Nun erfährt er selbst den Widerstand des Volkes, gerät in Bedrängnis und soll gesteinigt werden.

Das Oratorium ist eine flammende christologische Predigt, die in Töne gesetzt ist. Das Werk strotzt vor typisch mendelssohnschen Melodien und ist voll von Ohrwürmern. Es gehört zu den ganz großen Chorwerken des 19. Jahrhunderts und ist ein Musikfest für Sänger und Hörer.

Es singen Anja Zügner, Sopran; Ursula Daues, Alt; Frieder Aurich, Tenor; Daniel Blumenschein, Bass. Es musiziert die Nienburger Kantorei und die Kammer Sinfonie Bremen unter der Leitung von Christian Scheel.

Nummerierte Karten (24,-/21,-/15,-/12,-) gibt es im Vorverkauf an der Theaterkasse im Stadtkontor. Schüler haben an der Abendkasse freien Eintritt.