Archiv

JazzTheater in St. Martin mit Schauspiel und Musik

„Lass Mann gut sein!“ JazzTheater von der wahren Toleranz

Sonntag, 9. Juni, 18 Uhr, St. Martinskirche

Ein Theaterstück mit Liedern, Chansons, Spielszenen - begleitet von der Formation jazzlike.

Tolerant. Das sind wir doch alle, oder? Na klar! Schließlich gilt Toleranz seit Jahrtausenden als herausragende Eigenschaft, als großmütig und besonders human. Gleichzeitig aber, das offenbart ein genauerer Blick in die Geschichte, wurde Toleranz zu allen Zeiten verachtet, als beliebig denunziert, als Schwäche ausgelegt, bekämpft und verteufelt. Die Lutherdekade greift diesen schönen und zugleich schwierigen menschlichen Wesenszug auf: „Reformation und Toleranz“ lautet das Jahresmotto. Ein hervorragender Anlass für das Jazztheater. „Lass Mann gut sein . . .“ heißt das neue Stück mit Liedern, Chansons, Texten, Spielszenen.

Bewusst knüpft es an die Lebens- und Erfahrungswelt von Männern an. Denn so wie die Gesellschaft sich rasant verändert, wandelt sich aktuell auch das Männerbild in Beruf, Partnerschaft, Familie, Freizeit und natürlich in der Kirche. Diesem vielschichtigen Prozess widmen sich die Schauspieler Hanna Legatis und Martin G. Kunze (Bild oben) mit Szenen und Gesang - begleitet von der Formation jazzlike . Klaus Händel (Saxophon), Andreas Hülsemann (Piano), Achim Seifert (Bass) und Timo Warnecke (Schlagzeug) schaffen nicht nur Klangteppiche für einzelne Spielszenen, sondern eröffnen mit ihren Interpretationen bekannter Jazz-Standards sowie eigenen Arrangements Klang-Räume voller Improvisations- und Spielfreude. Den einzigartigen Charakter erhält das JazzTheater unter der Regie von Johanna Kunze durch diese gelungene Verbindung von Schauspiel und Instrumental-Jazz.

Toleranz war und ist zu allen Zeiten die Voraussetzung dafür, dass menschliches Zusammenleben gelingt. Sie setzt sowohl die Achtung und die Liebe zum Nächsten als auch zum Fremden voraus. Witzig, informativ und ohne erhobenen Zeigefinger macht das JazzTheater deutlich, wie schwer und manchmal auch überraschend leicht die Suche nach gelebter Toleranz sein kann.

Eintritt: 8 € (Karten an der Abendkasse)

Martin G. Kunze und Hanna Legatis

Formation jazzlike